Dezentralisierung: 50 Mrd. FCfa für die 2019-Übung

[Social_share_button]

Am Freitag 22 Februar 2019 unterzeichnete der Premierminister Joseph Dion Ngute ein Dekret, das die Verteilung der allgemeinen Dezentralisierungszuweisung für die aktuelle Übung festlegte.

Die erste große Nachricht ist die Ausstattung der Kommunen, die in diesem Jahr 2019, 100 Millionen CFA für jeden 360 beträgt. Die Allokation der Investition geht somit von 5 auf 36 Milliarden FCfa. Diese Summe betrifft "ausgereifte kommunale Projekte, die mit den Begünstigten, dem für öffentliche Investitionen zuständigen Ministerium und dem für dezentralisierte Gebietskörperschaften zuständigen Ministerium vereinbart wurden".

Insgesamt ist das Gesamtbudget für die Dezentralisierung von 10 Milliarden auf 49,8 Milliarden Franken in 2019 gestiegen.

Innovation

In früheren Haushaltsjahren betraf die allgemeine Investitionsallokation nur Gemeinden in Schwierigkeiten. Darüber hinaus ist 2 Milliarden zur Entschädigung von Präsidenten und Mitgliedern von Regionalratsbüros vorgesehen. Für die Inbetriebnahme der Regionalräte ist auch eine Rückstellung in Höhe von 5 Milliarden zu verzeichnen.

Vanessa Onana

Dieser Artikel erschien zuerst auf http://www.crtv.cm/2019/02/decentralisation-50-milliards-de-fcfa-pour-lexercice-2019/