Präsidentschaftswahlen in Nigeria: Buhari weiterhin führend (Teilergebnisse)

[Social_share_button]

Präsident Muhammadu Buhari führte am Dienstag noch immer die Präsidentschaftswahlen in Nigeria an, wie die Nationale Wahlkommission (INEC) teilweise mitteilte.

Das scheidende Staatsoberhaupt im Alter von 76 Jahren hat bisher acht Staaten gegen fünf gegen seinen Hauptkonkurrenten Atiku Abubakar gewonnen.

Die Wahlkommission hatte kurz vor 1H Morgen tally Dienstag vertagt bis Mitte Morgen wieder aufnehmen, nachdem sie auf dem Land, die Ergebnisse der 12 36 Staaten ankündigen, darunter die Bundeshauptstadt Abuja.

Nach den jüngsten veröffentlichten Ergebnissen erhält Buhari im Bundesstaat Niger mit 612.371-Stimmen (72%) gegen 218.052 für Herrn Abubakar (26%) eine große Mehrheit.

Der Präsident festigt damit seine Führung auf nationaler Ebene mit fast 3,5 Millionen Stimmen gegen 2,9 Millionen Stimmen gegen Abubakar.

Der Staatsoberhaupt hat insbesondere aus sehr hohen Werten in ihrem Boll Nordost zugute (nahe 90% in Yobe Staat) und eine geringe Beteiligung im Südosten (18% in Bundesstaat Abia).

Bereits am Montagnachmittag prangerte die Opposition eine "Manipulation" der Ergebnisse durch die Regierungspartei an.

Nigeria stimmte am Samstag einen neuen Präsidenten zwischen Muhammadu Buhari des Progressive Congress (APC) und den ehemaligen Vizepräsidenten Atiku Abubakar, 72 Jahren (Demokratische Volkspartei, PDP) zu wählen, sondern auch seine Abgeordneten und Senatoren.

Um in der ersten Runde gewählt zu werden, muss der Gewinner zusätzlich zu der Mehrheit der abgegebenen Stimmen mindestens 25% der Stimmen in zwei Dritteln der 36-Staaten sowie das Gebiet von Abuja erhalten. Ansonsten sollte in einer Woche eine zweite Runde stattfinden.

Dieser Artikel erschien zuerst auf https://actucameroun.com/2019/02/26/presidentielle-au-nigeria-buhari-toujours-en-tete-resultats-partiels/