Ein Gendarmen stirbt im Norden an Cholera

der Ausbruch der Cholera scheint wieder aufgetaucht zu sein. In jedem Fall bestätigte Dr. Arabo Saidou, regionaler Delegierter für Northern Public Health, in einer Pressemitteilung: "Das Wiederaufleben der Epidemie nach fast fünf Monaten Pause".

Nach Angaben der Gesundheitsbehörden sind derzeit drei Haushalte in den Gesundheitsbezirken Pitoa und Garoua 1er betroffen. Diese Situation machte es erforderlich, den Reaktionsmechanismus der dekonzentrierten Dienste des Gesundheitsministeriums in Zusammenarbeit mit seinen Partnern zu verstärken.

Dazu gehören Prävention durch Sensibilisierung in Gemeinden, Hygiene- und Sanitärförderung durch die Verteilung von Kits in Gesundheitsvierteln sowie systematische Desinfektionen aller in Kontakt stehenden Standorte mit den verdächtigen Patienten.

Im vergangenen Jahr wurden bei der Cholera-Epidemie in Kamerun 60 Menschen getötet, darunter mehr als 40 allein in der nördlichen Region, dem Hauptaugenmerk der Krankheit. Cholera betrifft auch den Norden und die Zentralregion. https://www.lebledparle.com/societe/1107322-sante-un-gendarme-meurt-du-cholera-dans-le-nord