Die westliche, littorale und ghanaische Bevölkerung spiegelte auf dem Festival Friedensbotschaften wider

Der Höhepunkt der Day5-Darbietungen beim Limbe Festival of Arts and Culture waren die Friedensbotschaften, die in den verschiedenen Tänzen widerhallten.

Der Tag war geprägt von Auftritten der westlichen und der Küstenregion sowie der in Limbe ansässigen ghanaischen Gemeinde.

Alle Divisionen des Westens sind vertreten und inszenieren acht verschiedene Tänze.

Tänzer erhalten die Nachricht mit Friedenspflanzen Echo zusammen leben.

Der Nervenkitzel war bei ihren Auftritten nicht zu übersehen.

Von den Sih, Ngo-Ngwo, Siketa und Ben Skin war es ein Sturm aufregender Leistungen.

Die Küstenregion enttäuschte nicht mit den vier Tanzgruppen, die zum Festival gebracht wurden.

Der Höhepunkt ihrer Aufführung war die akrobatische Choreografie der Tanzgruppe Assiko Junior.

Die Ghanaer tanzen mit ihren Fiftiesi, die normalerweise bei Hochzeiten und anderen freudigen Ereignissen aufgeführt werden.

Die Tänze wurden noch bunter gemacht Gemeinden auf der Bühne zu verschiedenen Rhythmen zu tanzen.

Bruno Ndonwie Funwie

Dieser Artikel erschien zuerst auf http://www.crtv.cm/2019/04/2019-festac-the-west-littoral-and-ghanaian-communities-echoed-peace-messages-at-the-festival/