Liga 1: Von Nantes geschlagen, kann die PSG immer noch nicht schließen

Dritter Versuch verpasst! PSG, der bereits in Lille (5-1) Sonntag erniedrigt und durch viele Abwesenheiten gesunken war, verlor am Mittwoch gegen Ende des 3e-Tages gegen Nantes (2-28) und verpasste immer noch die Gelegenheit, sein Team endgültig zu formalisieren Titel des französischen Meisters.

Glücklicherweise hat Paris 17-Punkte in der Meisterschaft vor sich, weil der Oger der 1-Liga innerhalb von zehn Tagen zu einer Art kleinen Finger geworden ist, der niemanden mehr erschreckt. Selbst Nantes, 14e in der Gesamtwertung, konnte sich dank eines Doppel von Diego Carlos (22e, 52e) und eines Treffers von Majeed Waris (44e) seinen Kopf leisten.

Wenn die Auslosung im Stade Pierre-Mauroy Sunday ausreichend war, mussten die Teamkollegen von Presnel Kimpembe, Kapitän eines driftenden Abends, diesmal unbedingt im La Beaujoire gewinnen, um ihren 8-Titel als Champion zu bestätigen.

Mit dieser 3e-Niederlage der Saison in der Liga muss Paris noch ein paar Tage warten, bis das Spiel gegen Monaco im Parc des Princes Sunday Night (21h00) gewonnen wird, bevor er Toulouse endgültig abschließen kann Nachmittag. Und ohne die unglaubliche "Rettung" von Eric-Maxim Choup-Moting gegen Straßburg (2-2) vor zehn Tagen wäre der Fall wahrscheinlich geklärt worden ...

Ironie des Kalenders, die Erniedrigung von Nantes fand vor den letzten Plakaten des Viertelfinals der C1 statt: Manchester City-Tottenham und Porto-Liverpool. Und am Tag nach der Leistung von Ajax Amsterdam auf dem Feld von Juventus Cristiano Ronaldo, trotz eines fünfmal niedrigeren Budgets als das des Pariser Clubs!

Im Gegensatz zu einem umgebauten PSG-Team, komplett gegen ein Team, das die Wartung spielt ...

- Mbappé und die abwesenden Führungskräfte -

Der Pariser Trainer Thomas Tuchel, der von den Grenzen seines Teams und der Verletzungsepidemie, die den Verein seit Beginn des 2e-Teils der Saison getroffen hatte, verärgert war, musste eine experimentelle Elf mit drei jungen Leuten aus dem Zentrum von Paris ausrichten Ausbildung.

Der bereits mehrere Wochen von Neymar, Cavani und Di Maria beraubte deutsche Techniker verlor Thiago Silva und Thomas Meunier gegen Lille, während Marco Verratti und Juan Bernat suspendiert wurden.

Sogar Kylian Mbappe, sein vorsichtiger Torschütze, der von physischen Störungen verschont blieb, musste endlich fehlen.

Aber weder Choupo-Moting noch Moussa Diaby, N'Kunku, Diaby oder Paredes sind auferstanden, um die Herzen von Hunderten Pariser Anhängern zu wärmen, die im Stadion anwesend sind Unsere Dame von Paris Montag.

Ohne den "Hai" Kylian Mbappé taucht Dani Alves, alias der "Fisch" der Umkleidekabine auf, wie er sich in einem Interview mit AFP selbst ausgesprochen hatte, der jedoch der Meinung war, er habe den Weg zur Krönung von geöffnet ein erhabener, weit entfernter Streik in Dupés Oberlicht (1-0, 18e).

Im Anschluss daran hat PSG seine großen Probleme mit den Standards noch nicht gezeigt, indem er einem neuen Kopfballtor Diego Carlos (22e) ein neues Tor zugesteht.

Dann geschah das Undenkbare, dass Thilo Kehrer, der bereits während des Remake von Manchester United bei der 8e-Rückkehr von C1 schuldig war, vor der Pause zusammenbrach!

Völlig im Duell von Kalifa Coulibaly auf einem harmlosen Ball in der Nähe der Seitenlinie dominiert, ließ der deutsche Verteidiger den Nantais am Ursprung des zweiten von Waris geschossenen Tores (2-1, 44e) stehen.

Bei der Rückkehr des Umkleideraums fand der Aufstand von Paris nicht statt. Schlimmer noch, Diego Carlos hat Nantes noch mehr Glanz verliehen (3-1, 52e) ...

Der Gnadenstoß kam fast ein paar Minuten später, als Paredes, ein völlig überforderter Winter-Rookie, den Ball Coulibaly gab, während Buffon sich nicht mehr in seinen Käfigen befand (57e). Ein Torknebel wurde knapp vermieden ...

Die Reduzierung der Punktzahl des jungen Pariser Metehan Guclu (88e) am Ende des Spiels ändert nichts. Rennes, der vereidigte Feind des Nantais, kann sich bei seinem Nachbarn bedanken: Vor seinem Coupe de France-Finale, dem 27-April, waren die Schwächen von Paris noch nie so offen ...

Quelle des Artikels: http://www.rfi.fr/depeche/ligue-1-battu-nantes-le-psg-arrive- immer noch nicht nah