Eine Frau klagt über Augenschmerzen, hatte vier lebende Bienen im Auge, sagen Ärzte - BGR

Als eine ältere 28-Frau mit Beschwerden über Augenschmerzen im Fooyin-Universitätskrankenhaus von Taiwan ankam, wandten sich die Ärzte an sie, als ob sie unter normalen Augenbeschwerden leiden würde. Sein stark geschwollenes Auge konnte sich nicht vollständig schließen. Dr. Hong Chi Ting untersuchte die kleine Lücke zwischen Augenlid und Wange.

Comme BBC Berichte Der Arzt sah durch den winzigen Graben ein kleines, schlankes schwarzes Bein. Er zog am Bein und zog eine Biene heraus. Es war eines der vier Insekten, die sich im Auge der Frau niedergelassen hatten und ihre Tränen nach Nahrung tranken.

Die winzigen Bienen, die "Schweißausbrüche" genannt werden, weil sie früher Schweiß getrunken haben und in diesem Fall Tränen hatten, waren sie offensichtlich aus ihren Augen gestohlen worden, während die Frau draußen arbeitete. Sie erzählte den Ärzten, dass ein Windstoß ihr Gesicht gestreift hatte und sie zuerst gedacht hatte, dass sich Schmutz oder andere Arten von Trümmern in ihrem Auge verfangen hätten.

Innerhalb weniger Stunden schwoll das Auge an und war offensichtlich schmerzhaft genug, um die Frau - die nur als Frau He identifiziert wurde - in ärztliche Behandlung zu bringen.

Bienen, die nicht für ihre Aggression gegenüber Menschen bekannt sind, hätten immer noch schwere Augenschäden verursachen können, wenn Frau He ihren Kopf kräftig gerieben hätte. . Sie erzählte den Ärzten, sie habe es vermieden, sich die Augen zu reiben, weil sie Kontaktlinsen trug und nicht riskieren wollte, die Brillengläser zu beschädigen, solange sie noch in ihrem Auge waren.

Nachdem die vier Bienen aus dem Auge genommen wurden, waren sie noch am Leben und wohlauf. Dr. Hong zufolge würde er jetzt von Wissenschaftlern untersucht werden.

Bildquelle: Hans Lang / imageBROKER / REX / Shutterstock

Dieser Artikel erschien zuerst (auf Englisch) auf BGR