Franck Cedric YANOU, Country Manager Kamerun HEETCH: Von der Industrie zur Mobilität

Es gibt viele junge Afrikaner auf der ganzen Welt, die sich durch hervorragende Leistungen auszeichnen. Es gibt auch viele exzellente junge Afrikaner, die davon träumen, ihren Beitrag zur Entwicklung des Kontinents zu leisten. Schließlich entscheiden sich immer mehr junge Menschen aus der afrikanischen Diaspora, trotz der Ungewissheit von morgen auf den Kontinent zurückzukehren, um an der Erneuerung des Kontinents teilzunehmen. Franck Cédric Yanou ist einer der jungen Menschen, die es gewagt haben, Trost in anderen Himmeln zu finden, um sich den Realitäten seines Landes zu stellen. Franck Cedric YANOU, Absolvent der Clausthal Technological University in Deutschland, begann seine 2012-Karriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter an seiner Universität, bevor er bei 2014 zum globalen Ölgiganten Schlumberger wechselte. Als Ingenieur wird er mehr als ein Jahr in Oslo, Norwegen, arbeiten, bevor er zur US-amerikanischen Niederlassung des Unternehmens in HOUSTON wechselt. Nach mehr als 3 Jahren bei Schlumberger träumt Franck Cédric YANOU von einem anderen Ort, und dieser Ort ist in Kamerun zu Hause. Im Oktober 2017 wird Franck Cédric von Biopharma Laboratories als Projektmanager eingestellt. Nach dem 1-Jahr beim Marktführer für Kosmetika in Zentralafrika stellt der Manager seine Taschen als Director of Operations bei Easy RIDE Cameroon ab und befindet sich in der Welt des Transports auf einem Gebiet, das schon immer fasziniert hat. Während die Nachricht über die 34-Spendenaktion des französischen Start-ups HEETCH für den Angriff auf einige Märkte im französischsprachigen Afrika nach wie vor aktuell ist, wurde Franck Cédric YANOU gerade als Country Manager für Kamerun eingestellt Dieses ehrgeizige Start-up will die Mobilität in afrikanischen Großstädten verbessern. Franck Cédric ist ein ehrgeiziger und dynamischer junger Politiker, der sich zweifellos auf Kamerun und Afrika von morgen auswirken wird. Wordpress: Ich mag Laden ... Ähnliche Artikel (function (d, s, id) {var js = fjs d.getElementsByTagName (e) [0]; if (d.getElementById (id)) return; js = d.createElement (s); js.id = id; js.async = true; js.src = "//connect.facebook.net/fr_FR)/all.js#xfbml=1&appId=395202813876688"; fjs.parentNode.insertBefore (js, fjs); } (Dokument, 'Skript', 'facebook-jssdk')); (function (d, s, id) {var js = fjs d.getElementsByTagName (e) [0]; if (d.getElementById (id)) zurück; js = d.createElement (s); js.id = id; js.async = true; js.src = "//connect.facebook.net/fr_FR)/all.js#xfbml=1&appId=395202813876688"; fjs.parentNode.insertBefore (js, fjs); } (document, 'script', 'facebook-jssdk'));

Dieser Artikel erschien zuerst auf KAMERUN CEO