COVID19: Risiken irreversibler Verletzungen für Fußballer?

0 2

Wilhelm Bloch, Professor an der Kölner Hochschule für Sport, ist besorgt über die Bedingungen für die Wiederaufnahme der deutschen Meisterschaft an diesem Wochenende. Und Alarm über die möglichen Folgen von Covid-19 für die Gesundheit von Sportlern.

Trotz des für Samstag geplanten drakonischen Gesundheitsprotokolls zur Wiederaufnahme der Bundesliga könnten die Spieler im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus „irreversiblen“ Lungenläsionen ausgesetzt sein, mit dem Risiko eines Leistungsabfalls, erklärt ein Arzt AFP renommierter Sport in Deutschland.

In einem Telefoninterview macht sich Professor Wilhelm Bloch von der Kölner Sporthochschule trotz gesundheitlicher Anweisungen Sorgen über die Bedingungen dieser Rückkehr ins Feld und beurteilt das Protokoll der Deutschen Liga (DFL) mit 100 nicht sicher % ".

Schützt das Bundesliga-Gesundheitsprotokoll die Spieler vollständig?
Wilhelm Bloch: Es ist nicht 100% sicher. Das Protokoll minimiert die Risiken, aber es gibt keinen 100% igen Schutz und es besteht immer die Gefahr, dass ein Spieler oder Manager mit dem Virus infiziert wird. Das Risiko ist schwer einzuschätzen. Das hängt natürlich von der Umwelt und der allgemeinen Situation im Land ab. Die Spieler befinden sich nicht in völliger Quarantäne, sie mischen sich mit ihren Familien, auch wenn sie Anweisungen erhalten haben, den Kontakt einzuschränken. Und es gibt auch Risiken während der Spiele. Sie werden alle getestet, aber nicht alle Coronavirus-Tests funktionieren einwandfrei. Es gibt eine relativ große Fehlerquote.

Quelle: https: //sport24.lefigaro.fr/football/etranger/allemagne/actualites/bundesliga-les-joueurs-exposes-a-des-lesions-irreversibles-selon-un-medecin-1001759

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.