Eine künstliche Intelligenz, die das Teilen von Konten verhindert, wie auf Netflix, enthüllt

Eine Nachricht, die manche missfallen könnte.

Es ist eine gängige Praxis, ob Netflix oder Spotify: Kontenfreigabe zwischen verschiedenen Benutzern. Ein Weg, um Kosten zu senken und eine Plattform optimal zu nutzen. Und selbst wenn Netflix sich nie gegen diese Praxis gestellt hat, beabsichtigt das Unternehmen Synamedia, den Giganten des Internets eine auf künstlicher Intelligenz basierende Lösung anzubieten. Ein Weg für sie, um mehrere Millionen Dollar zurückzugewinnen. Auf der CES, einer Tech-Show in Las Vegas, enthüllte das Unternehmen seine KI und beschrieb, wie es funktioniert.

Und wenn das Teilen von Konten morgen unmöglich wurde?

Dies ist die schmerzhafte Frage, die von denjenigen in Betracht gezogen werden muss, die sich an dieser Praxis zur Kostenbegrenzung beteiligen. Dies ist sicherlich das, was Synamedia mit seiner auf der CES Las Vegans vorgestellten KI namens Credentials Sharing Insight verspricht. Letztere analysiert die Konten, um verdächtiges Verhalten zu erkennen, z. B. Nutzung mehrerer Standorte, Verbindungszeiten usw. Aber das ist noch nicht alles, denn die Software wird sogar den Inhalt prüfen, den der Benutzer betrachtet. Wenn Sie Ihr Konto nicht teilen, Ihr Geschmack jedoch heterogen ist, kann sich die KI aufregen!

Die Software kann in Plattformen wie Netflix oder Spotify integriert werden - auch wenn sie nicht angegeben haben, dass sie interessiert sind. Eine solche radikale Lösung könnte jedoch die Benutzer ärgern, die selbst bei einer gemeinsamen Nutzung des Kontos ein Abonnement und manchmal für mehrere Bildschirme bezahlen.

Es sollte beachtet werden, dass Credentials Sharing Insight bereits von verschiedenen Unternehmen, deren Namen nicht bekannt gegeben wurde, zum Testen übernommen wurde.

Dieser Artikel erschien zuerst auf https://www.begeek.fr/une-intelligence-artificielle-empechant-le-partage-de-comptes-comme-sur-netflix-devoilee-303979